Die Entourage launcht. Neues Beratungsangebot. pharmAGILITY.

München, den 1. Juni 2017.

Die Personal- und Unternehmensberatung Entourage führt mit pharmAGILITY ein neues Beratungskonzept ein und reagiert damit auf den sich immer schneller verändernden Markt der Life Science Industrie.

Die Globalisierung hat die Life Science Branche schon lange erfasst. Der Konkurrenzkampf auf den überwiegend gesättigten Märkten verschärft sich zusehends. Durch Kostendruck und Forderung nach hoher Lieferflexibilität wird die Spirale immer weiter angetrieben. Herkömmliche Möglichkeiten zur Verbesserung der Geschäftsprozesse sind langsam aber sicher erschöpft. Zeitgleich sind Unternehmen gezwungen, neue Anforderungen und Richtlinien in immer kürzer werdenden Zeiträumen umzusetzen. So soll die kürzlich vom EU-Parlament verabschiedete Medical Device Regulation auf der einen Seite mehr Sicherheit und Qualität bei Medizinprodukten gewährleisten, auf der anderen Seite stellt ihre Umsetzung MedTec-Unternehmen kurz- und mittelfristig vor große Aufgaben. Ähnliche Beispiele dieser Art zeigen: Agilität ist ein entscheidender Faktor erfolgreichen Managements geworden. Wir als Entourage möchten Sie als Unternehmen dabei unterstützen, bereits bestehende Wettbewerbsvorteile durch Agilität von vornherein zu erhalten und noch weiter auszubauen. Unsere Entourage Task Force hat das Beratungsangebot pharmAGILITY so konzipiert, dass es Unternehmen der Pharma- und Medizintechnikindustrie nicht nur dabei unterstützt, auf Veränderungen des Marktes innerhalb kürzester Zeit zu reagieren, sondern im Vorfeld flexibel, proaktiv, antizipativ und initiativ zu agieren. pharmAGILITY beruht auf der konsequenten Nutzung von Digitalisierungs- und Automatisierungsmöglichkeiten in den operativen Kernbereichen des Unternehmens:

  1. Managementsystem
  2. Geschäftsprozessoptimierung
  3. Supply Chain Flexibilität

Jeder Punkt beinhaltet einzelne Module, die individuell für jeden Kunden der Entourage maßgeschneidert werden können. Auf diese Weise gewährleistet unsere Entourage Task Force:

  • gesteigerte Wertschöpfung – jenseits des bisher Möglichen
  • fundierte Lösungen für aktuelle Fragestellungen, z.B. rund um die Digitalisierung
  • maximale Flexibilität und Effizienz als klaren Wettbewerbsvorteil

Entourage Task Force Mitglied Stefan Hagendorff ist sich sicher, dass pharmAGILITY gerade durch Themen wie Digitalisierung und Automatisierung den Nerv der Zeit trifft und den Kunden der Entourage einen spür- und sichtbaren Mehrwert liefern wird. „Der Markt der Pharma- und Medizintechnikbranche ist weiterhin hart umkämpft, während Bemühungen zur weiteren Optimierung der Geschäftsabläufe nach und nach an ihre Grenzen stoßen. Digitalisierung und Automatisierung sind die Schlüssel für die Erschließung von erheblichen Potentialen und somit strategische Kernelemente der Unternehmenspolitik. Unsere Branchenexpertise und langjährige Erfahrung ermöglicht es uns, mit pharmAGILITY hierzu ein umfassendes, integriertes Methodenpaket zur nachhaltigen Verbesserung der gesamten Wertschöpfungskette anzubieten – von R&D über Einkauf und Herstellung bis hin zu Laboren und Quality Assurance-Funktionen.“
Das neue Beiratsmitglied der Entourage und OPEX-Experte, Dr. Hanns-Eberhard Erle, sieht vor allem im ganzheitlichen Ansatz von pharmAGILITY die Vorteile gegenüber OPEX. „Operational Excellence (OPEX) mit den gängigen Methoden wie LeanSixSigma etc. gehört heute in der Pharma Produktion in vielen Firmen zu den gängigen Standard-Tools. Meist wird OPEX aber eher selektiv für akute Problemlösungen eingesetzt. Mit pharmAGILITY steht den Unternehmen nunmehr ein holistischer Ansatz zur Verfügung, der die Chance für einen neuen „way of living“ bietet. Das ist insbesondere essenziell im Hinblick auf die Herausforderungen durch die Digitalisierung und Industrie 4.0.“
Dominik M. Aumer, Gründer und Managing Partner der Entourage, möchte mit dem neuen Konzept die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam mit den Kunden der Entourage meistern. “Mit pharmAGILITY begleiten wir unsere Kunden der pharmazeutischen Industrie in ein neues Zeitalter. Die Digitalisierung breitet sich in allen Bereichen des Lebens immer schneller aus, daher müssen Unternehmen sich ihr stellen und sich darauf vorbereiten, ihr Potenzial zu nutzen. Von außen drängen neue Teilnehmer in den Markt, die eine Herausforderung für etablierte Geschäftsmodelle darstellen. Mit PA stellen wir State-of-the-Art Wissen zur Verfügung, um genau diese massiven Veränderungen erfolgreich zu meistern.“

Kurzprofil Stefan Hagendorff

Stefan Hagendorff studierte Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Clausthal und erlangte sein Diplom mit den Schwerpunkten Anlagenbau und Energieverfahrenstechnik. Während seiner langjährigen Tätigkeit als Consultant in verschiedensten Branchen, nicht zuletzt auch bei namenhaften Größen der Pharmaindustrie, konnte Stefan Hagendorff weitreichende Kenntnisse über strategische Methoden sammeln und entsprechende Kompetenzen erwerben. Der Diplom Ingenieur verfügt über ausgeprägte Erfahrung im Geschäftsprozess-Management und in der Prozessoptimierung. Herr Hagendorff besitzt besondere Expertise in datengestützten Verbesserungsmethoden, wie Six-Sigma, Process-Mining und Machine Learning und wird schwerpunktmäßig das Thema „Digitalisierung in der Life Science Industrie“ besetzen.

Kurzprofil Dr. rer. nat. Stefan Bruns

Dr. rer. nat. Stefan Bruns studierte an der Universität- Gesamthochschule Essen und der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster Chemie und schloss sein Studium mit Diplom ab. Anschließend promovierte der Lean Experte am organisch-chemischen Institut der Westfälischen- Wilhelms-Universität Münster. Herr Bruns verfügt über jahrelange Erfahrung in der Produktentwicklung und dem Produkt- sowie Marketingmanagement von Medizinprodukten und Pharmazeutika. Außerdem besitzt Herr Bruns umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Operational Excellence in Technical Operations und Supply Chain Management in Pharma, Biotechnik und Chemie sowie Coaching und Leadership-Kenntnisse. Dr. rer. nat. Stefan Bruns unterstützt die Entourage sowohl als Senior Consultant und ist Mitglied der Entourage Task Force.

Kurzprofil Dr. Hanns-Eberhard Erle

Dr. Hanns-Eberhard Erle promovierte in organischer Chemie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Herr Dr. Erle blickt auf mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung bei Global Playern in der Pharma- und Biotechnologieindustrie zurück. Der Global Product Supply Experte war unter anderem in Executive und Senior Management Positionen bei Merck KGaA, Aventis Pharma AG und Hoechst AG tätig und dabei verantwortlich für zahlreiche Anlagen in In- und Ausland. Ab 2007 war er bei Merck Serono als Executive Vice President Mitglied des Vorstands und als Head of Global Manufacturing & Supply federführend verantwortlich für die Produktion an 23 Standorten weltweit. Im schweizerischen Vevey errichtete unter anderem eine der größten Biotech-Anlagen der Welt. Seit 2014 ist Dr. Erle als freiberuflicher Consultant tätig.

Kurzprofil Entourage

Die Entourage ist eine auf alle naturwissenschaftlichen Disziplinen der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie spezialisierte Unternehmens- und Personalberatung. Mit der Vermittlung von Festangestellten und Freiberuflern, sowie der Überlassung hochqualifizierter Naturwissenschaftler gewinnt das in München und Basel ansässige Unternehmen Experten für die führenden Lifescience Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit dem European Experts Network (EEN) nutzt die Entourage ein europaweites Potential von Arbeitnehmern, Freiberuflern und Interims Managern. Mit der Entourage Task Force (ETF) bündelt die Entourage ausgewählte Interims Manager zu einer hochkarätigen Beratungseinheit, die in Beratungsprojekten pharmazeutische und medizintechnische Lösungsszenarien interdisziplinär realisieren. Infos Kontakt